2015.05 2016.06

Das Login-Servlet und MCRSession

Das Frontend ist Teil der Basiskomponente (mycore-base) und beinhaltet unter anderem die allgemeine Logik zur Erstellung der Webinhalte und für die Kommandozeile.

Das Login-Servlet und MCRSession

Das LoginServlet, implementiert durch die Klasse MCRLoginServlet, dient zum Anmelden von Benutzern und Benutzerinnen über ein Web-Formular. Die Funktionsweise ist wie folgt: Wie in Abschnitt 3.7.2 empfohlen, überschreibt MCRLoginServlet nicht die von MCRServlet geerbten Standard-Methoden doGet() und doPost(). Meldet sich ein Benutzer oder eine Benutzerin über das MCRLoginServlet an, so wird daher zunächst die Funktionalität von MCRServlet ausgenutzt und die in Abschnitt 3.7.2 beschriebene Verbindung zur Sessionverwaltung herstellt. Wie dort ebenfalls beschrieben, wird der Programmfluss an das Login-Servlet über die Methode MCRLoginServlet.doGetPost() delegiert. Der Ablauf in doGetPost() wird im Diagramm auf Abbildung 2.8 dargestellt und ist selbsterklärend.

MCRServlet.doGetPost()

Abbildung 2.8: Ablaufdiagramm für MCRServlet.doGetPost()

Der resultierende XML Output-Stream muss vom zugehörigen Stylesheet verarbeitet werden und hat die in Abbildung 2.9 gezeigte Syntax.

MCRServlet.doGetPost()

Abbildung 2.9: XML Output des LoginServlets

Bei einer missglückten Anmeldung wird der Grund dafür in Form eines Attributes gespeichert. Das Stylesheet kann dann die entsprechende Meldung ausgeben. Die Gast-User-ID und das Gast-Passwort werden aus einer Konfigurationsdatei gelesen. Die URL schließlich wird dem Http-Request entnommen und sollte dort von der aufrufenden Seite bzw. vom aufrufenden Servlet gesetzt sein. Ist sie nicht gesetzt, so wird die Base-URL des MyCoRe-Systems verwendet.

 Kathleen Neumann, Jens Kupferschmidt - 2016-05-26